Zum Inhalt springen
Johannes Schraps Presse Foto: Johannes Schraps

15. Oktober 2021: Der Bund fördert das Deutsche Stuhlmuseum in Eimbeckhausen mit 25.000 Euro.

„Mit 25.000 Euro unterstützt der Bund das Stuhlmuseum in Eimbeckhausen“, darüber freut sich der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Schraps. „Das sind schöne Nachrichten für ein tolles Projekt im Weserbergland und hilft allen Engagierten vor Ort

Schraps (SPD): „Der Bund fördert das Deutsche Stuhlmuseum in Eimbeckhausen mit 25.000 Euro.“

„Mit 25.000 Euro unterstützt der Bund das Stuhlmuseum in Eimbeckhausen“, darüber freut sich der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Schraps. „Das sind schöne Nachrichten für ein tolles Projekt im Weserbergland und hilft allen Engagierten vor Ort weiter.“, so Schraps.

Die Mittel stammen aus dem Bundesprogramm Heimatmuseen und landwirtschaftliche Museen 2021. Mit dem Geld wird das Projekt „Vom Baum zum Stuhl in der Mitte des 20. Jahrhunderts.“ unterstützt. Im Deutschen Stuhlmuseum dreht sich alles um das Thema Holzstuhl. In der Dauerausstellung wird die die Geschichte des Stuhlbaus im Deister-Süntel-Tal und dessen Industrialisierung gezeigt. Die Sammlung des Museums umfasst über 1500 Stühle aus verschiedensten Stilepochen.

Die Unterstützung der Landwirtschaftsmuseen in ländlichen Räumen ist Teil des „Soforthilfeprogramms Heimatmuseen und landwirtschaftliche Museen 2021“ des Bunds. Damit können die vielfach ehrenamtlich getragenen Museen in ländlichen Räumen ihre wertvolle Arbeit auch in Zukunft aufrechterhalten

Vorherige Meldung: Stadtbücherei Holzminden erhält Fördermittel vom Bund

Nächste Meldung: „Der Bund unterstützt das Museum für Landtechnik und Landarbeit in Börry mit 8.242 Euro.“

Alle Meldungen